Info_Europa
 
Tandemtouren in Europa  
Homepage : Über uns : Kontakt : Touren : Infos : Links

 

Infostartseite

Europa allgemein

Alpen

Belgien/ Holland

Deutschland

Frankreich

Großbritannien

Irland

Italien

Österreich

Schweiz


 
Informationen zu Radfahren in Europa

 

Ein europäisches Radwegenetz existiert bereits in Ansätzen. Der europäische Radfahrerverband EUROVELO (The European Cycle Route Network) hat sich zum Ziel gesetzt, über 65.000km europäische Radwegnetze in 12 Routen miteinander zu verbinden und auszubauen. Hier zwei fertige Beispiele:

North Sea Cycle Route: Diese Nordseerunde führt bis nach Norwegen hoch und im Westen bis zu den Shetland-Inseln. Beide Punkte sind mit einer Fährverbindung verknüpft.

Eurovelo 6: Dieser verbindet den Atlantik mit dem Schwarzen Meer entlang der Loire, Saone, des Rheins und schließlich, aber dafür sehr lange, entlang der Donau.

Für Informationen zu den einzelnen europäischen Länder bietet der ADFC folgende Seite an:

ADFC Europa-Infos

Online Karte in allen Sprachen für ganz Europa: viamichelin

Fähren:

Für die Fährfahrten innerhalb Europas bietet folgende Seite einen Überblick über alle angebotenen Linien. Oftmals kosten die Räder nichts (man muss ja nicht gleich buchen):

Fähren in Europa (bei ocean24.de), directferries.de oder beim online Reisebüro wicon-touristik .

Züge:

Hier funktionieren die Länder, v.a. was Tandem-Mitnahme anbelangt höchst unterschiedlich, oder, wie in Großbritannien, sogar die einzelnen Zuggesellschaften.

Zu näheren Informationen bietet sich europaweit folgende Seite an:

railpassenger

Auto:

Nach ein wenig Übung funktioniert die Trägervariante von BTS-Tandem-bikelift ganz gut und unerwartet bequem. (ist übrigens nicht unser Tandem-Auto-Gespann)

 

Campingplätze:

Campingplätze sind auf fast allen Karten eingezeichnet – außer der italienischen Karte. Es empfiehlt sich vor der Tour jedoch herauszufinden, ob es die jeweiligen Plätze auch wirklich (noch) gibt oder dort liegen, wo sie eingezeichnet sind, und (im Falle der Schweiz), ob sie auch sanitäre Anlagen haben.

Auf den Michelin-Karten für Frankreich beispielsweise ist der Campingplatz eines Ortes so markiert, in dem hinter dem Ortsnamen auf der Karte in einer Klammer ein schwarzes Dreieck geführt wird. Das kann aber auch bedeuten, dass der zu diesem Ort gehörende Campingplatz 5km außerhalb ist – mit dem Auto kein Problem, für müde Radfahrer... .

Oftmals gibt es auch an Orten Campingplätze, die nicht in den Karten eingezeichnet sind, was ärgerlich wäre, wenn man seine Touren auch nach den vorhandenen Campingplätzen plant. Das Internet hat hier schon sehr gute Dienste geleistet.

In der Schweiz muss man beispielsweise nur den Namen eines Ortes bzw. Tals mit einem „ .ch “ eingeben und zwei Clicks weiter ist man oft schon bei den Campingplätzen.

Europäische Camping-Führer (z.B. ADAC) listen bei weitem nicht alle auf, und vor allem die kleinen Campingplätze bleiben tendenziell unberücksichtigt.